Veranstaltungen des Bürgerforums mit dem EBZ-

                                                                                    - Bad Alexandersbad 

 

 

Gemeinwohl-Ökonomie:

https://www.ecogood.org/de/

 

 Eine Anregung für alle ortsansässigen Unternehmen

 

 

Jörn Wiedemann hielt folgenden Vortrag (2 Teile) auch im EBZ Bad Alexandersbad über regionale Wirtschaftsförderung

 

 

 

Herr Döring, vom Bürgerforum-Marktredwitz e.V., hielt den Vortrag über TTIP außerdem in einer Reihe von Städten, z.B. in Mitterteich und Weiden 

 

Ergänzende Infos zu geplanten Freihandelsabkommen

 

 

 

 

 

 

 

 

Verschiedenes

 

Die Stadt Marktredwitz

 

 

 

Politisches

 

 

Im Folgenden ein sehr hörenswertes, aber auch sehenswertes Zeitzeugnis.

Es bleibt noch viel zu tun, wenn die Versprechungen vor der Wahl keine leeren Worthülsen bleiben sollen! 

 

 

Weshalb wurde der Haushalt von Marktredwitz, trotz sehr positiver Steuerprognosen, kurz vor der Bürgermeister- und Stadtratswahl nicht genehmigt?

 

 

Studienstandort Marktredwitz

 

 

 

Geplante Starkstromtrasse durchs Fichtelgebirge

 

 

 

Zeitdokumente

 

Quecksilber in Marktredwitz

Der Abriss der ältesten chemischen Fabrik Deutschlands und die Beseitigung der hoch kontaminierten Altlasten wurde 1996 abgeschlossen.

Die in Wikipedia angegebene Jahreszahl 1985 hinsichtlich der Aufdeckung des Umweltskandals ist nicht zutreffend.

Zwei Gymnasiasten des Otto-Hahn-Gymnasiums Marktredwitz machten bereits im Jahr 1973 im Rahmen einer "Jugend forscht" - Arbeit auf Landesebene in Presse und Rundfunk auf den Skandal aufmerksam!

Sie entdeckten bei der Untersuchung des Kösseine- und Röslauwassers Fische mit extrem hoher Quecksilberbelastung.

 

Weitere Informationen:

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Fabrik_Marktredwitz

 

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13531948.html

 

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/30-Jahre-nach-Umweltskandal-Das-wurde-aus-dem-Fabrikgelaende-id34735557.html

 

 

 

Freie / Demokratische Schule